Glossar



Trans*gender

Vom 30. März 2022
Trans* ist der Überbegriff für Menschen, die sich nicht mit dem Geschlecht identifizieren, das ihnen bei der Geburt zugewiesen wurden. Entscheidend ist das geschlechtliche Selbsterleben eines Menschen, das in Spannung zu dem bei der Geburt zugewiesenen stehen kann. Eine transFrau ist eine Frau, der aufgrund ihrer äußeren Geschlechtsmerkmale das Geschlecht „männlich“ zugewiesen wurde. Ein transMann ist ein Mann, dem aufgrund seiner äußeren Geschlechtsmerkmale das Geschlecht „weiblich“ zugewiesen wurde. Als cisFrauen bzw. cisMänner werden diejenigen bezeichnet, deren geschlechtliches Selbsterleben mit dem […] mehr ...


Queer

Vom 20. Mai 2022
Ursprünglich bedeutete queer so viel wie ’schräg‘ oder ’seltsam‘ und diente als abwertende Fremdbezeichnung der heteronormativen Mehrheitsgesellschaft für homo- und bisexuelle Menschen, wurde jedoch durch selbstbewusste Aneignung von Betroffenen positiv umgedeutet. Im englischsprachigen Raum – besonders in Großbritannien – wird queer noch heute als Schimpfwort benutzt. Queer kann als Überbegriff für alle sexuellen Orientierungen und Geschlechtsidentitäten gelten, die nicht der gesellschaftlichen Norm von Geschlecht und Sexualität entsprechen. Queer beschreibt aber auch eine Denkrichtung, die sich gegen Schubladendenken wehrt. „Queer soll […] mehr ...


Theologische Geschlechterforschung

Vom 25. November 2021
Die Kategorie Gender nimmt seit den 2000er Jahren auch in der deutschsprachigen Bibelwissenschaft einen zunehmend wichtigen Platz ein („gender-turn“).  Zentrales Anliegen ist es, mehr ...